Die Logistikbranche als Wirtschaftsindikator!

Nach der Finanzkrise, welche auch an der Logistikbranche nicht spurlos vorüber gezogen ist, kann festgestellt werden, dass die gesamte Branche als Indikator für die Konjunkturentwicklung deutlich an Fahrt in Richtung Erholung und Zuwachs aufgenommen hat.  Die Logistikbranche zeigte in den letzten Jahren gegenüber anderen Wirtschaftszweigen in Deutschland eine Entwicklung, gut wie schlecht, immer eine Nasenlänge voraus . Im Vergleich zum allgemeinen Wirtschaftswachstum konnte dieser Zweig Ergebnisse über den durchschnittlichen wirtschaftlichen Wachstumsraten vorweisen. Auch im aktuell verbesserten Wirtschaftsumfeld nach der Finanz-, Schulden-, Eurokrise mit Steigerungen über dem Bruttoinlandsprodukt befand sich die Logistikbranche an vorderster Stelle, der sich entwickelnden Wirtschaftszweige. Und das trotz veränderter bzw weiter erschwerten Marktbedingungen durch die Autobahn-Maut für LKWs, eines enormen Dieselpreisanstiegs  und des Drucks europäischer Logistiker auf den insgesamt immer noch stark frequentierten, kleinteiligen deutschen Markt; auch wenn die Krise hier einige Bereinigungseffekte mit sich gebracht hat. Jedes Geschäftsjahr ist von neuen von den Unwägbarkeiten des Treibstoffpreises gekennzeichnet. Kurze Phasen der Entspannung werden von langfristigen Preissteigerungen abgelöst.


Die P&H Logistik AG bewegt sich mit ihren beiden Geschäftsfeldern in übersichtlichen Sparten der Logistikwirtschaft. Zum einen übernehmen wir Outsourcing-Dienstleistungen KEP (Kurier-, Express-, Paketdienst) für große namhafte Unternehmen im Bereich B2B an Standorten im Großraum Berlin, Leipzig und Stuttgart, sowie in Österreich in Salzburg und Wien. Die auch im Paketbereich befürchtete Rückwärtsentwicklung der Sendungsmengen an Paketen im Umfeld der Konjunkturkrise konnten wir bisher nicht spürbar nachvollziehen. In den letzten 10 Jahren hat sich das Sendungsvolumen um ca. 50 Prozent gesteigert.

Des weiteren ist unser Unternehmen für große nationale Presseverlage tätig, insbesondere bei der Verteilung ihrer Erzeugnisse. In diesem Segment sorgt die anhaltende Konzentration auf immer weniger Verlage für Überschaubarkeit und begünstigt den Ausbau unserer Marktposition.